Stühle im Schnee

ein Film von PeeWee Horris

mit Josefine Preuß ("Türkisch für Anfänger") und Alexander Sternberg ("Verliebt in Berlin")

Extras:
Making Of
Interview mit Josefine Preuß
Interview mit Alexander Sternberg

Preis: 24,95 €
zzgl. 3,00 € Versandkosten und 8,93 € POSTIDENT-Gebühren
Alle Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt.

hier klicken und jetzt auf DVD kaufen!

PAL 16:9
in deutscher Sprache
in Farbe
Spieldauer Film 27:44
Spieldauer Extras 18:16

Inhaltsangabe:

Die Situation scheint ausweglos: Die 14-jährige Klara wurde von Thomas, 30, einem brutalen Kinderschänder, entführt und befindet sich seit 5 Wochen in dessen Gewalt. Geschunden und grausam missbraucht vegetiert sie in einer Kiste im Kellergeschoss eines Wohnhauses. Klaras einzige Hoffnung ist es den Kellerschlüssel, mit dem Thomas mittlerweile sehr sorglos umgeht, in ihre Gewalt zu bringen. Doch kurz vor dem Ziel vereitelt Thomas ihren Fluchtplan und gerät außer sich vor Wut. Er versucht, Klara zu ertränken. Doch in dem Moment, in dem Klara jegliche Hoffnung geraubt und in dem ihr Leid am größten ist, kann sie eine Wendung herbeiführen. Jetzt, da sie ihren eigenen Tod vor Augen hatte, verliert sie mit einem Mal die Angst davor. Sie entwickelt eine schier unmenschliche Kraft. Im Angesicht der größten Gefahr besinnt sie sich ihrer eigenen Stärken. Sie hat genau beobachtet, dass Thomas bei Widerstand und Widerspruch schnell seine Position von Macht und Kontrolle verliert. Und so wagt sie es, sich ihm zu widersetzen. Der Erfolg macht ihr Mut. Und bald kippt das Kräfteverhältnis. Und von dem Moment an, als Thomas sie als ebenbürtige Gegnerin betrachtet, beginnt der Kampf ums nackte Überleben.

Stellungnahme des Regisseurs
Warum einen Film über Kindesmissbrauch?

Kindesvergewaltigung - das schlimmste Verbrechen, das man sich vorstellen kann, nach der Ermordung von Kindern, die Tötung unserer Zukunft.
Wie gehen wir damit um, in einer Realität, in der uns dieses Verbrechen immer wieder begegnet? Was ist die Aufgabe der Kunst? Soll sie aufklären, was nicht aufgeklärt werden kann? Soll sie mahnen, wo es nichts zu mahnen gibt? Die Kunst soll sensibilisieren. Pauschale Beurteilungen dürfen den Menschen nicht von dem Thema entfernen. Selbstschutz durch Abstand in den Vorstellungen und Gefühlen aller darf nicht die allgemeine Basis der Auseinandersetzung mit diesem abscheulichen Thema in mitten unserer Gesellschaft sein. Eine Wahrheit wird gezeigt, durch und durch gläsern, faktisch und mit gezielter Vermittlung. Jede Gesellschaft hat eine universale Sprache. Eine Sprache, die jeder versteht. Die eigenen Geschichten und Märchen. Märchen und Geschichten, die Wahrheiten ummanteln und Ideale erzählen, in Verfremdung und Fantasie. Märchen und Geschichten erzählen mit Emotionen. Sie dokumentieren nicht, sie verleiten zur Identifikation, zur Öffnung der Köpfe und Herzen, die sie berühren. Die Stühle im Schnee übertragen eine Wahrheit, ein Grauen durch Wünsche und Gefühle, die die Bilder und Worte erzählen. Das Verbrechen wird an der bestehenden Meinung vorbei getragen, am rationalen Denken vorbei geschleust und berührt dort, wo sich das Bewusstsein schützend verschließen will. Die Stühle im Schnee sollen sich anders in den Gedanken und Erinnerungen manifestieren. Sie sollen dem Bewusstsein des Zuschauers ein anderes Fundament geben, nämlich die Gegenwart der Bedrohung, in Bildern, die sie direkt berühren, in einer Sprache, die jeder versteht und niemand vergisst.

PeeWee Horris

Bilder aus dem Film

 

Hinter den Kulissen von "Stühle im Schnee":

 

Storyboard von "Stühle im Schnee"

 

Die Mitwirkenden von "Stühle im  Schnee"

Darsteller:
Josefine Preuß
Alexander Sternberg

Regie: PeeWee Horris
Produktion: Mark Weiland
Drehbuch: PeeWee Horris und Marco Hasenkopf
Kamera Philipp: Baben der Erde
Regieassistenz: Felice Götze
Script/Continuity: Jasper Beutin
Kameraassistent 1: Christoph Greiner
Kameraassistent 2: René Tettenborn (Material)
Seadicam: Frank Wehmeyer
Set AL: Gabi Behrens
Oberbeleuchter: Jan Umpfenbach
Beleuchter 1: Pedram Noutash
Ton1: Jörg Wartenberg
Ton2: Franziska Winkler
Storyboard: Mirja Engelhardt
Ausstattung: Stephan Bosse, Annette Günzel, Esther Dandani und Monika Kowolik
SFX: Christoph von Langerke (Beratung)
SFX: Lucien
Tiertrainer Filmtierzentrale: Holger Kirk (Beratung)
Tiertrainer Aligator: Orazio Martino
Tiertrainer Goldfische: Gerd Kunzmann (Beratung)
Editing, Online Edit: Stefanie Kosik
Mischung, Sounddesign: Jörg Wartenberg
Musik, Komposition: Sebastian Pohl
Maske/Hairstyling: Agnes Pfizter, Constanze Wendt
Kostüm: Isabel Kücke
Produktionsassistent 1: Sebastian Schneider
Produktionsassistent 2: Christiane Plum
Produktionsassistent 3: Jennifer Ulrich
Produktionsassistent 4: Tatjana Morelly
Produktionsassistent 5: René Tettenborn
Produktionsfahrer 1: Alexander Hey
Produktionsfahrer 2: Christian Endom
Model (PreProduction): Maria Wardzinska
Catering: Rojana Wings und Shiny Park
Standfotograph 1: Vivien Sieradzki
Standfotograph 2: Georg Meierotto
MakingOf-Team: Anna Maria Pawlicki, Kerstin Weder und Helmut Scherz

 

Die Sponsoren des Spielfilms "Stühle im Schnee"

nach oben

Preis: 24,95 €
zzgl. 3,00 € Versandkosten und 8,93 € POSTIDENT-Gebühren
Alle Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt.

Jetzt auf DVD kaufen!

"Stühle im Schnee" erzählt die Geschichte einer Flucht, der Flucht eines jungen Mädchens in die Welt der Phantasie, um ihrem Vergewaltiger zu entrinnen.